• Aktuelles
    |
  • ADHS
    |
  • Begleitstörungen
    |
  • Unser Angebot
    |
  • Über uns
    |
  • Mitglieder

    Login für Mitglieder

    |
  • Shop

Für Erwachsene und Therapeuten

Nina Baer/ Peter Kirsch

Alles nach Plan

ADHS im Erwachsenenalter meistern

ISBN: 978-3621279383
Verlag: Beltz
Preis: 22,95 €

 

3% der als Kinder betroffenen Erwachsenen haben mit ADHS-Symptomen zu tun.

„Alles nach Plan“ versucht diesen Menschen zu helfen, sich besser zu organisieren, ihre Gedanken auf Linie zu behalten, sich nicht im Übermaß ihren Impulsen hinzugeben und ihr Gedächtnis zu trainieren.

Die beiden Autoren, Nina Baer und Peter Kirsch sind Psychologen, Baer arbeitet an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Gießen, Kirsch wirkt am Zentralinstitut für seelische Gesundheit in Mannheim.

Die außerordentliche Kompetenz der Autoren spürt man dem Buch an: Es ist in drei Kapitel unterteilt: ADHS verstehen, es behandeln und Hilfe zur Selbsthilfe. Daneben stellt es einen gut handhabbaren Anhang mit Online-Hilfen, Glossar usw.

Das erste Kapitel ADHS verstehen, wird demjenigen, der sich mit ADHS auskennt, nichts Neues bieten. Aber es ist eine gute, verständliche Zusammenfassung des gegenwärtigen Standes zu ADHS. Der zweite Teil, ADHS behandeln weist bereits auf den dritten, praktischen Teil hin: Es werden neben der Medikation sämtliche zu Verfügung stehenden Behandlungselemente der multimodalen Therapie ausgeführt, z.B. Coaching, Sport, Selbsthilfegruppen, Psychotherapie und -edukation und das von den Autoren selbst entwickelte „TADSE“ ( Training bei ADHS im Erwachsenenalter). Einige dieser Module muss der Betroffene mit Fachleuten, andere kann er selbständig angehen, etwa der Besuch einer Selbsthilfegruppe, Sport und das erwähnte TADSE.

Dieses Training nimmt den größten Raum im dritten Teil ein, Hilfe zur Selbsthilfe: TADSE ist ein Übungsprogramm, das die Konzentrationsfähigkeit, die Gedächtnisleistung und Impulskontrolle verbessert. Man kann es sich wie Übungsbögen für die theoretische Prüfung zum Führerschein vorstellen. Der Nutzer muss Bögen ausfüllen, in denen er Zahlen- und Wortkombinationen findet, Strategien zur Selbstkonzentration erarbeitet oder Gedächtnisaufgaben löst. Bei allen Aufgaben ist sorgfältiges Lesen und stetiges Üben wesentlich.

Genau hier hapert es aber bei vielen Erwachsenen. Es bedarf beträchtlicher Motivation, sich TADSE zu widmen. Führerscheinbögen auszufüllen führt zu dem konkreten Ziel, die Prüfung zu bestehen, um eine Fahrerlaubnis zu bekommen. Solch ein konkretes Ziel hat TADSE nicht. Alles nach Plan ist zwar die Methode, seinen Alltag langfristig zu ent-komplizieren – das ist es, was TADSE beabsichtigt. Aber eben dies, zu planen, sich selbst zu organisieren, in Reihenfolgen vorzugehen, ist, was in Menschen mit ADHS Widerwillen auslöst. TADSE wird als Selbsthilfe-Programm nicht  greifen. Um sich zu motivieren, brauchen Betroffene andere, die sie anspornen. Dann aber ist es Teil eines Coachings.

Weil ich das Programm aber sinnvoll und gewinnbringend finde, gehe ich mit TADSE anders um: Einzelne Bausteine aus dem Buch, seien es Aufgabenbögen oder Strategieübungen nehme ich in unsere Selbsthilfe-Gruppe mit. Das Interesse an praktischer Unterstützung ist groß und „Alles nach Plan“ gibt viele nützliche Hilfestellungen. Ich halte das Buch lesenswert, wenn auch mit Einschränkungen.

Uwe Metz

neue AKZENTE Nr. 102, 3/2015

Diesen Text vorlesen ...

Mitgliedschaft

Unterstützen Sie unsere Arbeit und profitieren Sie von den Vorteilen einer Mitgliedschaft:

  • + Aktuelle Informationen
  • + Zeitschrift
    »neue AKZENTE«
  • + Ermäßigung bei vielen Veranstaltungen