• Aktuelles
    |
  • ADHS
    |
  • Begleitstörungen
    |
  • Unser Angebot
    |
  • Über uns
    |
  • Mitglieder

    Login für Mitglieder

    |
  • Shop

Für Eltern, Pädagogen und Therapeuten

Michael Baumgartner, Petra Koch, Souris Reiter, Silvia Thielen

Spielekartei Hund

Für die tiergestützte, pädagogische Praxis

ISBN: 978-3-497-02483-4
Verlag: Ernst Reinhard GmbH & Co Kg, München
Preis: 44,00 €

 

Die Spielekartei Hund bietet eine Ideensammlung mit Übungen und Aufgaben für die tiergestützte Arbeit mit dem Hund.

Die Form der Karteikarten ermöglicht eine vereinfachte Handhabung innerhalb der Therapieeinheiten.

Die Spielekartei Hund ist 2014 erschienen und zu einem vergleichbaren, handelsüblichen Preis zu erhalten (44,- €).

Die Karteikarten, in einer Größe von 10,5 x 14.8 (Postkartengröße) sind in der Praxis gut nutzbar.

Ein gleichbleibendes Seitenlayout schafft Übersicht; eine klare, serifenlose Schrift sorgt für flüssiges Lesen und gutes Erkennen.

Die 140 ausgewählten Spiele sind für die Arbeit an Förder- und Regelschulen,  in therapeutischen Ansätzen und in freizeitpädagogischen Zusammenhängen gedacht.

Die Spiele sind vorrangig Themengebieten zugeordnet, was im Einzelfall bereichsübergreifend nicht hinderlich ist.

Es gibt sieben Arbeitsdisziplinen, die in unterschiedlichen Farben dargestellt sind. (Einführungsspiele, Förderung emotional-sozialer Kompetenzen, Förderung motorischer Kompetenzen, Förderung kognitiver Kompetenzen, Förderung mathematischer Kompetenzen, Förderung sprachlicher Kompetenzen, Wahrnehmungsförderung).

Jede Kategorie beginnt mit einer Art Inhaltsverzeichnis. Hier werden in Form eines Visualisierungssystems Spiele benannt und anhand von Piktogrammen zur Rangfolge von Förderbereichen und  Gruppengrößen zugeordnet.

Karteikarten innerhalb der speziellen Förderung beinhalten Angaben zu Spielanleitung, erforderliche Materialien, Voraussetzungen des Hundes und Varianten des Spieles.

Eine weitere Kategorie ist den Erklärungen, Beschreibungen von Zusatzkarten und Arbeitsanleitungen und Hinweisen zu möglichen arbeitsrelevanten Büchern vorbehalten.   

Fazit:  Die Autoren arbeiten alle sowohl in Bereichen tiergestützter Interventionen, als auch in pädagogischen und heilpädagogischen Berufen. Somit ist ein direkter Bezug von theoretischem Wissen zu praxisbezogener Umsetzung gegeben.

Die Spielekartei Hund ist der erste, mir bekannte, Versuch Arbeitsmaterialien in Form von Karteikarten anzubieten. 140 Ideen mit entsprechend reichhaltigen variablen Einsatzmöglichkeiten bieten durchaus eine Vielfalt an Vorgehensweisen. Die Spielanregungen beinhalten unterschiedliche  Anforderungen an Hund, Therapeut und an die Klientel, sodass für jeden etwas dabei ist. Letztendlich kann nicht der Anspruch auf Vollständigkeit erhoben werden. Jeder, der in diesen Bereichen arbeitet, weiß, dass es sich nur um erprobte und entwickelte Ideengebung handeln kann. Eine fundierte Grundlage für therapeutische und pädagogische Arbeit, die verantwortungsvolle und sowohl für den Klienten als auch für den Hund angepasste Umsetzung erfordert. Es ist zu erkennen, dass die Spiele, wenn auch in unterschiedlicher Eignung, für alle Hunderassen erdacht sind. Auch eine Nutzung für interessante, abwechslungsreiche Arbeit in Hobby und privaten Bereichen ist durchaus vorstellbar. Eine Herleitung oder gar Anleitung  entsprechender Ausbildungsmodalitäten zu den einzelnen Übungen sind nicht mitgegeben. Hierzu ist schon ein gewisses Hintergrundwissen in pädagogischen Zusammenhängen und Hundeausbildung unabdingbar. Dies in der Einstufung der eigenen Klienten und im Beurteilungsvermögen der  Über- und Unterforderung des jeweiligen Hundes.

Der  anfängliche Umgang mit der Spielekartei erfordert genaues Einlesen und das Wissen um zusätzliche Arbeit im Erstellen eigener, erforderlicher Bildkarten und Materialien.  

Für die Kategorie der Karteikarten zur Vorstellung und Erklärung der Inhalte hätte ich mir eine weitere Farbgebung gewünscht oder die entsprechenden Karten weiß belassen. Wird die gleiche Farbe wie bei den Einführungsspielen verwendet, wird eine gewisse Irritation erzeugt. Außerdem erklärt es sich dem Betrachter nicht, da es sich um Zusatzinformationen handelt, die den Förderbereichen übergeordnet  zu verstehen sind. Der Karteikasten selbst liefert bereits eine Plastikhülle für einzelne Karten mit. In Bezug auf Haltbarkeit ist das verwendete Material für die Aufbewahrungsbox recht empfindlich und hält damit den Anforderungen in mancher Arbeitssituation sicher nicht lange Stand.  Da ein großer Anteil tiergestützter Arbeit auch draußen stattfindet und Abläufe in Therapieeinheiten oft situativ verändert werden, würde ich eine wetterfeste, funktionelle Version vorziehen. (Vielleicht in Form einer Umhängetasche, wie man sie für Landkarten etc. für das Wanderreiten kennt). Auch ein Laminieren der Karten wäre hilfreich unter Berücksichtigung, in der Relation, zu anfallenden  Mehrkosten in der Herstellung. Vielleicht könnte man die grafische Darstellung der Piktogramme dahingehend erweitern, dass man sehr aufwendige Spiele (in Zeit und Material) von „schnellen“ Spielen unterscheiden kann, ohne sich lange einlesen zu müssen. Dies auch vor dem Hintergrund, dass beispielsweise in meiner Arbeit Spiele auch, vor dem Hintergrund von Belohnungsplänen und Token-Systemen, von Kindern selbst ausgesucht werden können.

Wie gut man die Spielekartei  verwenden kann, hängt zuletzt von der individuellen, eigenen Arbeit ab und vom Ausbildungsstand der vierbeinigen Co-Therapeuten. Sie bildet eine Vielfalt an Möglichkeiten und Ansätzen, unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und spezifische Passung an Themengebiete vorzuhalten. Hier in einer Weise Spiele komplett zu übernehmen aber auch individuell erweitern zu können. Ein hilfreiches Angebot für die tiergestützte Praxis.

 

Dipl. Des. Astrid Bojko-Mühr

neue AKZENTE Nr. 102, 3/2015

 

 

Diesen Text vorlesen ...

Mitgliedschaft

Unterstützen Sie unsere Arbeit und profitieren Sie von den Vorteilen einer Mitgliedschaft:

  • + Aktuelle Informationen
  • + Zeitschrift
    »neue AKZENTE«
  • + Ermäßigung bei vielen Veranstaltungen