ADHS / ADS

Gut bis sehr gut begabte Mädchen und Frauen mit ADHS

Cordula Neuhaus

Zwar ist Sari Soldens Buch „Women with Attention Defizit Disorder“ bei uns schon eine ganze Weile unter dem deutschen Titel „Die Chaosprinzessin“ erschienen, die wissenschaftliche Forschung hat das Thema „ADHS bei Frauen“ jedoch noch nicht richtig angepackt. J. Biedermann und seine Kollegen von der Harvard Medical School stellten 1997 eine Untersuchung von 130 Mädchen vor. Die Mädchen waren zwischen 11 und 12 Jahren alt, stammten aus intakten Familien und besaßen einen IQ über 80. Die Diagnose war sorgfältig nach den DSM-IV-Kriterien erfolgt. Sie kamen zur Einschätzung, dass das Hauptsymptom bei den Mädchen die Aufmerksamkeitsstörung ist (90 Prozent), gefolgt von der „Impulsivität“ (70 Prozent), mit einem nur kleinen Anteil von Hyperaktivität (15 Prozent).

Lesen Sie den ganzen Artikel in "die AKZENTE" Nr. 74 ab Seite 10 (nur für angemeldete Mitglieder)!
 

Diesen Text vorlesen ...

Telefonberatung

Sprechen Sie mit unseren Experten in Ihrem Bundesland:

E-Mail Beratung

Wenn Sie Informationen zu ADHS benötigen oder sich in einer Krisensituation befinden, können Sie uns unter den folgenden Adressen erreichen:

email-beratung@adhs-deutschland.de

jugendberatung@adhs-deutschland.de