Studien

Probanden gesucht!

Forschungsprojekt:

Einfluss des Musizierens auf das Hörvermögen und die außermusikalischen Fähigkeiten bei Kindern/ Jugendlichen mit AD(H)S und/ oder AVWS

Mit unserem Forschungsprojekt wollen wir untersuchen, ob und wie sich regelmäßiges Musizieren auf das Hörvermögen und auf außermusikalische Fähigkeiten (z.B. Kreativität, Intelligenz, Aufmerksamkeit, Konzentration, Lesen, Rechtschreiben, Rechnen) auswirkt, in welchem Ausmaß Kinder und Jugendliche davon profitieren und ob sich solche Lerneffekte im Gehirn nachweisen lassen.

Im Rahmen dieses Forschungsprojektes wird insbesondere auch die Auswirkung des Musizierens auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, die ein Aufmerksamkeitsdefizit- (Hyperaktivitäts-) Syndrom (AD(H)S) und/oder eine Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS) aufweisen, untersucht.

Hierfür suchen wir Kinder/Jugendliche im Alter von 8– 14 Jahren, die ein AD(H)S und/oder eine AVWS aufweisen und musizieren (im Rahmen einer schulmusikalischen Förderung oder privat). Die Untersuchungen finden an der Heidelberger Universitätsklinik begleitend zur kulturellen Bildungsinitiative “JeKi” (“Jedem Kind ein Instrument”, “jedemkind.de”) statt. In einem spielerischen Parkour werden die Aufmerksamkeit, das Hörvermögen, die individuelle Klangwahrnehmung und Fähigkeiten, die für das Verstehen von Sprache und Musik wichtig sind, getestet. Anschließend werden zwei bildgebende Messungen vorgenommen. Beide Messungen werden ohne jegliche Röntgenstrahlung und medikamentöse Beeinflussung durchgeführt und sind medizinisch absolut unbedenklich.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und trägt den Titel “Audio– und Neuroplastizität des musikalischen Lernens II” (AMseL II). Die Kinder/Jugendlichen besuchen zusammen mit einem begleitenden Elternteil für 2 Tage unser Forschungslabor im Heidelberger Universitätsklinikum im Neuenheimer Feld. Als Aufwandentschädigung gibt es 100 Euro bei Teilnahme an allen Messungen und die Fahrtkosten sowie Parkgebühren werden erstattet. Die Teilnehmer erhalten eine detaillierte Rückmeldung über die individuellen Messergebnisse.

KONTAKT
Weitere Informationen gibt es unter: www.am-sel.org
Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich bitte unter:
Email: amsel@uni-heidelberg.de
Tel.: +49 176 62408735 (Studienanrufbeantworter, wird regelmäßig abgehört)

Flyer

Die Messwochenenden finden an folgenden Terminen statt:
20./21. September
18./19. Oktober
15./16. November
06./07. Dezember
17./18. Januar
14./15. Februar

Diesen Text vorlesen ...

Mitgliedschaft

Unterstützen Sie unsere Arbeit und profitieren Sie von den Vorteilen einer Mitgliedschaft:

  • + Aktuelle Informationen
  • + Zeitschrift
    »neue AKZENTE«
  • + Ermäßigung bei vielen Veranstaltungen