Jugend-E-Mail-Beratung

Nutzungsbedingungen

Lesen Sie die nachfolgenden Nutzungsbedingungen sorgfältig durch. Mit der Inanspruchnahme der E-Mail-Beratung erklären Sie sich damit einverstanden.

Umfang der Beratung

Die E-Mail-Beratung ist eine eigenständige und neue Form der Beratung. Sie kann wichtige Informationen und Anhaltspunkte zur Lösung einer Problemsituation bieten und Empfehlungen zum weiteren Vorgehen aussprechen.

Die E-Mail-Beratung des ADHS Deutschland umfasst weder diagnostische noch therapeutische Empfehlungen oder eine Beratung zur Medikation. Sie ersetzt in keinem Fall eine persönliche Untersuchung, Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt oder Psychotherapeuten, ebenso wenig den professionellen Rat entsprechender Berufsgruppen z.B. im rechtlichen oder finanziellen Bereich.

Zur Bewältigung eines Problems kann es über die Inanspruchnahme des Beratungsangebotes hinaus sinnvoll und notwendig sein, andere Beratungsstellen oder Fachpersonen (Ärzte, Therapeuten, Rechtsanwälte etc.) aufzusuchen.

Kosten der Beratung

Unsere E-Mail-Berater sind ehrenamtlich tätig und beantworten Ihre Fragen in eigener Verantwortung. Die E-Mail-Beratung ist für beide Seiten freiwillig und findet nicht im Rahmen eines Vertragsverhältnisses statt.

Die E-Mail-Beratung ist kostenlos. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit durch eine Spende oder Mitgliedschaft unterstützen.

Qualität

Alle Berater des ADHS Deutschland sind zu regelmäßiger Fortbildung verpflichtet und nehmen mehrmals jährlich an einer Fortbildung und Supervision teil.

Vertraulichkeit

Innerhalb unseres Beraterteams sichern wir Ihnen absolute Diskretion zu. Alle Berater unterliegen der Schweigepflicht.

Die E-Mails unserer Berater sind nur an den jeweiligen Ratsuchenden gerichtet. Eine Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Weitergabe des Inhalts an Außenstehende ist nicht gestattet. Ebenso ist eine Übermittlung der Kontaktdaten des Beraters für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung strikt untersagt.

Haftung

Für die Handlungen eines Ratsuchenden ist dieser ausschließlich selbst verantwortlich.

Unsere E-Mail-Berater sind stets um die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen bemüht. Trotzdem können Fehler und Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Daher können wir keine Gewähr dafür übernehmen, dass die bereitgestellten Informationen immer aktuell, richtig und vollständig sind.

Ebenfalls können wir keine Haftung oder Gewährleistung für Probleme und/oder Entscheidungen übernehmen, die sich aus der Beratung ergeben. Jegliche Haftung für Schäden oder Folgeschäden irgendwelcher Art aus der Inanspruchnahme der Beratung ist ausgeschlossen.

Technik

Wir weisen darauf hin, dass der E-Mail-Verkehr nicht absolut sicher ist vor unbefugter Einsichtnahme durch Dritte. Zur Anonymisierung Ihrer Anfrage können Sie sich einen kostenlosen E-Mail-Account besorgen, wie er auf vielen Webseiten im Internet angeboten wird.

Die Computer unserer E-Mail-Beratung werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt, regelmäßig gewartet und sind mit aktueller Sicherheitssoftware ausgestattet.

Dennoch sind technische Störungen nicht ganz auszuschließen. Der ADHS Deutschland kann keinen unterbrechungsfreien Betrieb der E-Mail-Beratung garantieren und lehnt die Haftung für Schäden aufgrund technischer Störungen oder des Befalls mit Malware (Viren, Würmer, Trojaner, usw.) ab.

Im Falle von schweren Verstößen gegen unsere Nutzungsbedingungen und bei unzulässigen Zugriffen bzw. Zugriffsversuchen auf unsere Server und Rechner behalten wir uns rechtliche Schritte vor.

Verhalten des Ratsuchenden

Wir dulden keine Beleidigungen, Verleumdungen, Drohungen, rechtsradikale, extremistische oder anderweitig gegen das Grundgesetz verstoßende Äußerungen. Bei schweren Verstößen behalten wir uns rechtliche Schritte vor.

Straftaten oder Suizid

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass unsere Berater per Gesetz zur Benachrichtigung von Notruf und/oder Polizei verpflichtet sind, wenn ein Ratsuchender in der E-Mail-Beratung unmissverständlich Selbsttötungsabsichten äußert oder Straftaten ankündigt.

Beschwerden

Falls Sie mit der jeweiligen Beratung nicht einverstanden sein sollten oder technische Probleme die Beratung beeinträchtigen, senden Sie bitte eine E-Mail an: info@adhs-deutschland.de.


 

Diesen Text vorlesen ...

E-Mail Beratung

Wenn Sie Informationen zu ADHS benötigen oder sich in einer Krisensituation befinden, können Sie uns unter den folgenden Adressen erreichen:

email-beratung@adhs-deutschland.de

jugendberatung@adhs-deutschland.de