FAQ

Expertenrat

Wenn ich ADHS-Medikamente in der Tasche habe, verstoße ich dann gegen ein Gesetz?

Der Wirkstoff Methylphenidat (MPh) ist ein Amphetaminderivat und fällt deswegen unter das Betäubungsmittelgesetz (BtmG). Normalerweise braucht man eine Erlaubnis für den »Verkehr« damit, aber es gibt Ausnahmen, z. B. bei ärztlicher Verordnung. Man muss nicht laufend eine Rezeptkopie bei sich haben. Der Verweis auf den ausschreibenden Arzt genügt.
Bei Auslandsreisen sind die Einfuhrbestimmungen des jeweiligen Reiselandes zu beachten!

Ich habe ADHS und will trotzdem zur Bundeswehr.

Wenn jemand früher auf ADHS behandelt wurde, nunmehr jedoch keine Behandlung mehr erfolgt, weil die Symtome weitestgehend verschwunden sind, so muss er diese (früher akute) ADHS-Erkrankung bei der Musterung nicht angeben und hat bei Vorliegen der übrigen Voraussetzungen eine Chance, zu Bundeswehr oder zu kommen.

 

Diesen Text vorlesen ...

Geschäftsstelle

ADHS Deutschland e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Rapsstraße 61
13629 Berlin

 

Tel:  030 - 85 60 59 02
Fax:  030 - 85 60 59 70

Geschäftszeiten:

Mo:  14.00 - 16.00 Uhr
Di, Do,  10.00 - 12.00 Uhr